[Update] Heiraten in Zeiten von Corona (COVID-19)

Corona Hochzeit Sachsen

Update zum Thema: Heiraten in Zeiten von Corona

Endlich ist es soweit, das Licht am Ende des Tunnels ist für viele Dienstleister aber natürlich auch Brautpaare in Sachsen sichtbar. Ab dem 6. Juni treten die neuen Corona-Lockerungen in Sachen in Kraft und lassen Familienfeiern wieder zu. Darunter zählen Hochzeiten, Geburtstage, Trauerfeiern, Jubiläumsfeiern, Schulanfangs- oder Schulabschlussfeiern für bis zu 50 Personen in Gaststätten oder von Dritten überlassenen voneinander abgetrennten Räumlichkeiten.

 

Die Bedingungen um in Sachsen feiern zu dürfen:

  • maximal 50 Personen
  • Gäste müssen „im weitesten Sinne“ zur Familie gehören – es sind auch Freunde und Bekannte zulässig
  • abgetrennte Räumlichkeiten bzw. Außenbereiche (kein weiterer Publikumsverkehr)
  • das Servicepersonal muss die gängigen Hygieneregeln einhalten (Mund-Nasen-Schutz bzw. Abstandsregeln) – diese Regelungen muss der Vermieter festlegen
  • außerdem heißt es in der Mitteilung des Sächsischen Sozialministeriums: „Die Abstandsregelungen und Hygienevorschriften zwischen den Gästen sollen eingehalten werden. Eine Pflicht besteht dafür nicht.“

 

Damit ist wie zuvor schon geschrieben endlich wieder etwas mehr Licht am Ende des Corona-Tunnel zu sehen. Dienstleister wie Deejays, Fotografen, Restaurants/Gaststätten aber auch Konditoren und Musiker dürfen nun ihre Dienstleistungen auf Hochzeiten mit bis zu 50 Personen wieder anbieten. Auch ich bin über diese Regelung sehr froh, da ich somit 2 Hochzeiten welche aktuell auf der Kippe standen zu 100% begleiten darf. Natürlich wäre mir auch die Regelung welche Baden-Württenberg erlassen hat noch lieber gewesen. Hier ist das feiern von privaten Veranstaltungen in angemieteten Räumlichkeiten bis 100 Personen möglich. Aber ich schaue positiv in die Zukunft und hoffe das die nächste Verordnung dies auch in Sachsen zulassen wird.

Hochzeitsfotograf buchen
Share this article
Follow us on social media.
× Kann ich Dir helfen?